Paul Müller-Brand wurde 1944 in Wiesbaden geboren, ist zugleich in Hessen und im Elsaß aufgewachsen. Zur Zeit lebt er im Taunus.

 

Der Künstler gestaltete viele Objekte nach alter Technik im Wachsausschmelzungsverfahren von Bronze.

Ton- und Betonarbeiten des Künstlers werden durch selbst entwickelte Techniken geprägt.

 

Seine Skulpturen waren bislang in sich geschlossene Einzelwerke, von denen er sich gelöst hat und nunmehr Projekte raumfüllend, körperlich erfahrbar gestaltet.

 

Themen wie der "Regalmensch" oder "Kopfsteinpflaster" werden von ihm bearbeitet. Kunst am Bau mit "Kopfsteinpflaster" ist sein Markenzeichen.

 

Werke des Künstlers waren u.a. in Einzelausstellungen in Sarrasota/USA, Düsseldorf, Potsdam, Frankfurt, Wiesbaden, Offenbach, etc. zu sehen.

 

www.paulmuellerbrand.de