Silikon Abformkurs - Skulpturen aus Gips und /oder Beton

Max Herrmann

2.-6. Juli 2018

Kursbeschreibung

Wiederverwendbare Negativformen aus Silikon stehen im Mittelpunkt dieses Kur- ses. Hinterschneidungen stellen im Guss ein besonderes technisches Problem dar. Dieses lernen Sie mittels Knop eisten zu meistern, damit die Form während des Entformens nicht zerstört werden muss.

Aus Ihrer Idee heraus entsteht ein grober Entwurf aus Bildhauerplastilin. Danach modellieren Sie ein Objekt aus Industrieplastilin, das immer detaillierter heraus- gearbeitet wird. Dieses wird mit Silikon überzogen und mit Hilfe einer Gipsstütz- form gehalten.

Die Negativform aus Silikon kann mit Beton, Gips, Seife, Kunststein, Wachs oder anderen Gussmaterialien mehrmals abgegossen werden.

Die notwendigen handwerklichen und künstlerischen Techniken erlernen Sie in lockerer Atmosphäre, und sie sind für Anfänger und Fortgeschrittene gleicherma- ßen geeignet. Abgerundet wird das erworbene Wissen durch bewährte Tipps aus der Praxis.

Das benötigte Werkzeug wird bereitgestellt. Materialien, wie Plastilin, Gips, Beton oder andere Gussmaterialien werden nach Verbrauch beim Kursleiter verrechnet.  Etwa zwei Wochen vor Kursbeginn sollten sie sich mit dem Dozenten zwecks Materialauswahl und Modellvorlage in Verbindung setze

 

Kursname: Silikon Abformkurs-Skulpturen aus Gips und /oder Beton

Kursnummer: 18-07MHE

Termin: 02.-06. Juli 2018

Zeit: Montag bis Donnerstag 10:00 bis 17:00 Uhr, Freitag 9:00 – 15:00 Uhr 

Kurstage: 5

Kursgebühr: 410 € 

Für: Für Anfänger und Vorgeschrittene

Teilnehmer: 6 – 10 Personen

Dozent: Max Hermann

Bildergalerie