Bronzeguss nach Wachsausschmelzverfahren

Paul Müller-Brand

30. Juli - 3. August 2018

 

Kursbeschreibung

 

Dieser alten Gusstechnik wird theoretisch und praktisch nachgegangen.

Jeder Kursteilnehmer gestaltet eine eigene Skulptur und erarbeitet daran alle Schritte des Wachsausschmelzverfahrens, vom Erstellen der Silikonform über das Gießen des Wachspositivs und das Einbetten in Formerde bis zum Guss und dem Nacharbeiten der Bronzeskulptur.

 

Wir bauen gemeinsam einen Ausschmelzofen und legieren unsere eigene Bronze nach römischem Rezept.

Wir widmen uns dem Mischen von verschiedenen Patinas und dem Auftragen auf die gegossene Skulptur. Wir schweißen Bronze nach dem WIIG-Verfahren.

Der Kurs findet im überdachten Pavillon im Freien statt, bitte dementsprechende Arbeitskleidung und festes Schuhwerk mitbringen. Wenn vorhanden: Dremel, Bohrmaschine, Hammer etc. mitbringen. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

 

Um den Kurs für Sie effektiver zu gestalten, ist der Kurs auf maximal  8 Teilnehmer/-innen beschränkt.

 

 

Kursname: Bronzeguss nach dem Wachsausschmelzverfahren

Kursnummer: 18-07PMB

Termin: 30.Juli – 03. August 2018

Zeit: Montag – Donnerstag, 10 – 17 Uhr; Freitag 9-15 Uhr

Kurstage: 5

Kursgebühr: 480 € + Materialkosten

Für: Anfänger und Fortgeschrittene

Teilnehmer: 6 – 8 Personen

Dozent: Paul Müller-Brand