Ton: Anatomie und Abstraktion

18.-22. Juli 2018

Bärbel Dieckmann

Bärbel Dieckmann

Vita

 

 

 

Kursbeschreibung

Der Kurs spricht alle an, die sich für die Anatomie des Menschen interessieren und dies an einer größeren Figur erarbeiten wollen. Über theoretisches Wissen hinaus erfahren wir sinnlich die inneren Zusammenhänge im Körper. Wir lernen, die de- taillierte Form zu spannen und Akzente der Anatomie zu setzen. Die entstehende Figur weißt mehr künstlerisches Eigenleben und eine schönere Form auf, wenn sie über das bloße Abbild hinaus „Raum im Inneren“ erfasst.

Die mit dieser Figur erworbenen Fähigkeiten kann man sehr gut auf kleinere Figuren übertragen, und sie im eigenen Atelier oder in der Technik der Kleinplastik einsetzen.

Der Beginn mit einer größeren Figur fördert das Gefühl für das Material Ton und die dem Körper innenwohnende Statik. Die Kenntnis dieser Technik ist eine gute Voraussetzung für spätere Arbeiten.

Der Hohlaufbau großer Figuren mit Ton ist klar und einfach, jeder kann es erlernen. Es hat den großen Vorteil, dass die Skulpturen ohne Abformen gleich gebrannt werden können. Eine gebrannte Skulptur aus Terrakotta wirkt sinnlich und wertvoll. Außerdem spielt die individuelle Gestaltung mit dieser Art zu arbeiten eine große Rolle. Es entwickelt sich ein eigener Stil, eine eigene charakteristische Ober äche, eine eigene künstlerische Handschrift...

 

Um den Kurs für Sie e ektiver zu gestalten, ist der Kurs auf maximal acht Teilnehmer beschränkt.

 

Kursname: Anatomie und Abstraktion

Kursnummer: 18-06BDI

Termin: 18.-22. Juni 2018

Zeit: Montag-Donnerstag 10-17 Uhr, Freitag 9-15 Uhr

Kurstage: 5

Kursgebühr: 480€

Für: Anfänger und Fortgeschrittene

Teilnehmer: 6-8

Dozentin: Bärbel Dieckmann