Die Tierwelt Afrikas in Aquarell

Bodo Meier

4.-7. Juni 2018

Bodo Meier
Bodo Meier

Bodo Meier

Vita

 

 

Die Tierwelt Afrikas in Aquarell

 

Kaum ein Kontinent bietet eine solche Fülle und Formenvielfalt in der Tierwelt wie Afrika. Besonders die Naturräume Ost- und Südafrikas sind für einen Tiermaler ein lohnendes Ziel. Ich reise seit 20 Jahren in die Nationalparks Tansanias und Kenias und die wilden Tiere, die ich dort erleben darf, sind überwältigend. Der Schriftsteller Peter Mathiessen hat einmal gesagt: 
„Es war, als hätte ich einen Blick in den Morgen der Schöpfung getan; …“

Wer erstmals vom Hochland von Ngorongoro kommend über die endlose Ebene der Serengeti schaut, ahnt nicht, dass hier Millionen von Großtieren leben: Zebras, Gnus, Büffel, Giraffen, Antilopen und Elefanten. In den Flüssen leben Krokodile und Flusspferde; nirgend wo sonst leben so viele Großraubtiere wie Löwen, Leoparden, Geparden, Hyänen und Wildhunde. Auch für Ornithologen ist Ostafrika ein Paradies. Die Vielfalt der verschiedenen Vogelarten, ihre Fülle an Formen und Farben ist unglaublich.

Ich möchte Ihnen Einblick in die afrikanische Tierwelt und das Aquarell bieten und Ihnen verschieden Techniken und Möglichkeiten aufzeigen, Tiere zu zeichnen und zu malen. Zum Verständnis der Gestalt des Tieres biete ich Ihnen Grundlagen der Anatomie und der Biologie. Als Vorlagen dienen Fotos.

 

 

Kursname: Die Tierwelt Afrikas in Aquarell

Kursnummer: 18-06BME

Termin: 4. – 7. Juni 2018

Zeit: Montag - Donnerstag, 10-17 Uhr

Kurstage: 4

Kursgebühr: 380 €

Für: Anfänger und Fortgeschrittene

Teilnehmer: 6 – 12 Personen

Dozent: Bodo Meier

 

Bildergalerie